Das Unternehmen Organisationsmanagement Cornelius Kirchner wurde von beteiligten Partnern mit der Durchführung des Netzwerkmanagements beauftragt. Als Netzwerkmanager sind Frau Katrin Kirchner, Herr Dr. Martin Krause und Herr Cornelius Kirchner tätig.  

Die Aufgaben des Netzwerkmanagements gliedern sich in

Koordination:

Das Netzwerkmanagement tritt als Schnittstelle zwischen den einzelnen Netzwerkpartnern auf, wobei es die Netzwerkinteraktionen fördert und moderiert. Die Organisation von Netzwerktreffen gehört ebenso zur Aufgabe wie die Aufrechterhaltung der internen Netzwerkkommunikation. Weiterhin werden die Netzwerkstrukturen kontinuierlich ausgebaut, um neue Synergiepotentiale für die Netzwerkpartner zu eröffnen.

Beratung:

Für den Markt von optoelektronischen und photonischen Systemen werden im Gegensatz zur traditionellen Informationsübertragung zusätzliche Anforderungen erhoben. Darüber hinaus stellt die Komplexität des Netzwerks hohe Anforderungen an die Vorbereitung und Durchführung von Forschungsprojekten. Daher steht das Netzwerkmanagement bei der Konzipierung und Antragsstellung von Forschungs- und Entwicklungsvorhaben den Netzwerkpartnern beratend zur Seite. Neue Projektideen werden mit dem Netzwerkmanagement abgestimmt, welches die Partner bei der Auswahl des Programms, dem Projektmanagement, der Suche nach Projektpartnern und der Kommunikation mit den Projektträgern unterstützt. Durch die Betreuung entlang der Projektlaufzeit, kann die Einhaltung definierter Ziele und die erfolgreiche Überführung der Innovationsideen in die Realisierung gewährleistet werden. 

Öffentlichkeitsarbeit:

Das Netzwerkmanagement vertritt das Netzwerk auch nach außen und sorgt für eine öffentlichkeitswirksame Vermarktung der Netzwerkpartner und der durchgeführten Projekte. Über die Teilnahme an nationalen und internationalen Fachmessen, werden die Entwicklungsergebnisse des Netzwerks einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt und über einen erhöhten Bekanntheitsgrad der Markteintritt der innovativen Technologien erleichtert.